>>
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Georg Scheu kreuzte die Sorte 1916 in Alzey als seinen 88. Sämling aus Silvaner und Riesling

Prof. Müller aus Thurgau kreuzte die Sorte 1882 aus Riesling und Silvaner.
Synonym: Rivaner

Herkunft unklar; vermutlich gleiche Heimat wie
Burgunder Rebe. Name wahrscheinlich von Grafschaft Auxerrois

Hans Breider kreuzte die Sorte 1948 in Würzburg aus Müller-Thurgau und Siegerrebe.
Name kommt vom spanischen Dichter und Weinfreund Ortega y Gasset

Peter Morio kreuzte die Sorte in den 20èr Jahren in Gerweilerhof zwischen Silvaner und Weissburgunder.

Mutation aus der Burgunder Familie.
Name wurde 1872 nach dem Ort "Chardonacum"
"Ort voller Disteln"- in Burgund vergeben

Diese französische Keltertraube ist ein Europäer, denn er bevölkert vom Atlantik bis zum Balkan die Weinberge Ihre Weine gehören zur Spitzenklasse. Hauptanbaugebiet ist Frankreich.

Prof. Müller kreuzte die Sorte 1882 aus Riesling und Silvaner.
Auch Müller-Thurgau genannt.

wahrscheinlich aus Wildreben des Pfälzischen Auwaldes ausgelesen.
gesicherte Angaben erst seit 15. Jhd

Georg Scheu kreuzte 1927 in Alzey aus Gutedel und Courtiller musque. Gewann hohe Bedeutung als Spezialsorte für hochwertige Weine

weisse Mutation aus der Burgunder Familie.
Herkunft nicht eindeitig nachweisbar. Auch Pinot blanc genannt.

Kreuzung aus Trollinger und Riesling,
(August Herold,in Lauffen, 1929)
benannt nach Arzt und Weinfreund Justinus Kerner

grautraubige Mutation der Burgunder Familie.
Synonym: Tokayer (Elsass, Südpfalz), Pinot gris (Frankreich)

 
 

Wein

Der Wein ist ein Geschenk der Götter, sie haben den Wein dem Menschen aus Erbarmen gegeben.

Platon (427 - 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie.

 
 
 
 
 
^
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.